. . Login | Übersicht | Kontakt | Impressum

Donnerstag der 22. Februar 2018 Start > Glauben > Sakramente > Erstkommunion

Erstkommunion

Informationen zur Erstkommunion

Die Vorbereitung zur Erstkommunion unterliegt seit diesem Schuljahr einem neuen Konzept. Viele erinnern sich sicher noch an ihre eigene Kommunionvorbereitung. Zum einen erteilte in der dritten Klasse der Pastor den Religionsunterricht, der dadurch die Möglichkeit hatte die Kinder intensiv vorzubereiten. Zum anderen gab es Gruppenstunden die von den Eltern als Katecheten geleitet wurden. Die Katecheten wurden von hauptamtlicher Seite betreut.

Die Seelsorgeeinheiten, die ein Pastor zu betreuen hat, sind größer geworden.  Gleichzeitig geht die Anzahl der Hauptamtlichen deutlich zurück. Ein Religionsunterricht durch Priester oder Gemeindereferenten kann deshalb nicht flächendeckend erteilt werden. Auch vor der Vakanz in unserer Pfarreiengemeinschaft und dem Weggang der Gemeindereferentin Marion Bexten, die für die Erstkommunion verantwortlich war, erfolgte der Religionsunterricht für den Großteil der Kinder durch die Lehrer der Grundschule.

Die Kommunionvorbereitung durch Gruppenstunden wurde in den letzten Jahren immer schwieriger. In den meisten Familien sind beide Eltern berufstätig und haben nur wenig freie Zeit.

Neue Aspekte der Vorbereitung sind nun eine zeitliche Entzerrung und die Förderung des Basiswissens der Kinder, die mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen die Vorbereitung zur Erstkommunion beginnen. Eine Reduzierung der Anzahl der Gruppenstunden war notwendig um die Gewinnung der Katecheten zu erleichtern.

Konkret sieht das neue Konzept folgendes vor.
1.    Die Hinführungsphase

Diese beginnt in der  erste Klasse bis zum ersten Halbjahr dritte Klasse, also zweieinhalb Jahre, und dient dazu, den Wissensstand der Kinder anzugleichen.
 
In dieser Zeit sollen, nachgewiesen durch ein Stempelheft, mindestens 10 Gottesdienste besucht werden.
Hierzu zählen auch Wortgottesdienste, Kinderkirche und die Gottesdienste zu Weihnachten und Ostern.

Weiterhin sollen 8 Module besucht werden.
Was sind Module?
Module dienen dazu, das Leben in der Pfarrei kennenzulernen, selbst aktiv zu werden. Beispiele hierfür sind:
musikalische oder thematische Mitgestaltung von Gottesdiensten, Mitwirkung beim Krippenspieletc.
Module sollen Brauchtum stärken (Klepperaktion, Rosenkranzknüpfen oder Palmwedelbinden).
Sie sollen durch soziale Aktionen die christliche Lebensweise vor Augen führen (Sternsingeraktion,
Besuche im Altenheim, Kinderheim oder Rettungsdienst)
Durch Kirchenführungen wird der Raum „Kirche“ bekannt gemacht.
Andere Module wie Lesenächte sollen die kindliche Neugier wecken und so die Auseinandersetzung mit Gott/Glauben anstoßen.
Es gibt auch Module die auf besondere Art und Weise weiterführende Inhalte vermitteln.
(Jesus ist wie Licht durch eine Fackelwanderung)
 
2.     Vertiefungsphase

Von Dezember bis zur Erstkommunion

Zu Beginn dieser Phase erwartet die Kinder ein Wortgottesdienst zur Tauferneuerung, verbunden mit einer Einzelsegnung.

Durch 6 Gruppenstunden, 5 davon vermittelt durch Katecheten sollen anhand des Kommunionkurses „Gott lädt uns alle ein“, folgende Inhalte nahegebracht werden.

                       Vom Aufgang der Saat
                       Das Wort und die Botschaft Gottes wird näher betrachtet

                       Die Brotvermehrung
                       Jesus und die Gemeinschaft stehen hier im Mittelpunkt.

                       Das Gebet ums Brot
                       Es wird erklärt, um was wir bitten, wenn wir das Vater-Unser beten.

                       Das Abendmahl
                       Gott lädt uns ein zu seinem Mahl.

                       Der barmherzige Vater – diese Einheit übernimmt Pater Conrad
                       Gott ist zur Versöhnung bereit.

                       Der Gang nach Emmaus
                       Wir begegnen Jesus

Vorstellungsgottesdienst, Versöhnungsfeier, Weggottesdienste, Einführung eines Symbols und auch Proben für die Messen finden hier ihren Platz

Dieses neue Konzept versucht der veränderten Situation in den Familien und der Pfarreiengemeinschaft gerecht zu werden. Unser Hauptanliegen ist es den Kindern zu helfen ihre Freundschaft mit Jesus zu festigen. Dazu gehört auch der Besuch von Gottesdiensten.

Die Konzeptgruppe ist jederzeit offen für Anregungen und konstruktive Kritik. Wir laden alle Interessierten dazu ein sich bei den Moduleneinzubringen.          

Tanja Tänzer

Ansprechpartner

Fabian Conrad 0160 9475866

Tanja Tänzer 01515 9115863

Katja Göbel 0170 2454511

Mariele Seyler 0171 7819013

Ute Morbach 0160 7430895
 

 

Erstkommunion Module


Nachstehend ersehen Sie die Modulliste zur Erstkommunionvorbereitung. Diese wird ständig aktualisiert.

Stand 08.02.2018



Aktuelles

Bußgottesdienste für die Erstkommunionkinder

13.02.18

Bußgottesdienst für die Erstkommunionkinder Hasborn und Sotzweiler

am Dienstag, 6. März um 18:30 Uhr in Sotzweiler

Bußgottesdienst für die Erstkommunionkinder Theley und Tholey

am Mittwoch, 7. März um 18:30 Uhr in Tholey (Kapitelsaal)

Bußgottesdienst für die Erstkommunionkinder Bohnental

am Donnerstag, 8. März um 18:30 Uhr
zum Artikel


Vorstellungsgottestdienste für die Erstkommunionkinder 2018

05.12.17

In unserer Pfarreiengemeinschaft werden im Jahr 2018 voraussichtlich 78 Erstkommunionkinder die heilige Kommunion empfangen. Im Rahmen der Kommunionvorbereitung stellen sie sich im Januar in den einzelnen Gemeinden vor. Zu ihrer Taufe wurden sie noch von ihren Eltern und Paten in die Kirche gebracht, jetzt ist die Zeit gekommen, dass sie selbst aktiv werden. Sie wollen Teil unserer christlichen Gemeinschaft sein. Die Erstkommunion wird eine wichtige Station auf ihrem noch kurzen Lebensweg sein.


Nachfolgend die einzelnen Termine der Vorstellungsgottesdienste:

• Sotzweiler:Samstag, 13.01. in der Vorabendmesse um 17:00 Uhr

• Scheuern: Sonntag, 14.01. im Hochamt um 09:30 Uhr

• Theley:      Sonntag, 14.01. in der Abendmesse um 18:30 Uhr

• Hasborn:   Samstag, 20.01. in der Vorabendmesse um 18:30 Uhr

• Tholey:      Samstag, 27.01. in der Vorabendmesse um 18:30 Uhr

zum Artikel


Informationen zu den aktuellen Sterbefällen






aktuelle Termine

Termine

Es gibt zur Zeit keine Termine für diese Auswahl!

Zitat:
Geizhälse sind unangenehme Zeitgenossen, aber angenehme Vorfahren.
(unbekannt)