. . Login | Übersicht | Datenschutz | Impressum

Freitag der 4. Dezember 2020 Start > Aktuelles > Newsarchiv

Frauentragen im Advent

20.11.20

Das Frauentragen ist ein gut katholischer Adventsbrauch, der in unserer Gegend nicht sehr bekannt ist. Der Advent steht im Zeichen des Weges und des Aufbruchs:
- Maria besucht ihre Verwandte Elisabeth
- Maria und Josef sind unterwegs nach Bethlehem
- die Hirten suchen das Kind
- Gott und Mensch sind unterwegs zueinander
Das „Frauentragen“ selbst nimmt Bezug
auf das Lukasevangelium: „denn
in der Herberge war kein Platz für sie.“
(Lk 2,7)

In der Adventszeit sind die Familien der Pfarreiengemeinschaft eingeladen, dem Bild der Gottesmutter für einen Tag bei sich zuhause eine Bleibe zu geben. Am Abend (oder tagsüber)
findet jeweils eine Adventsandacht in der „Gastfamilie“ statt. Tags darauf wird das Marienbild an die nächste Familie weitergegeben. Das Bildnis könnte natürlich z.B. auch in einem Kindergarten
oder in der Schule zu Gast sein.
Wer „Maria in der Hoffnung“ zu sich heimholen will, meldet sich bitte telefonisch bei Herrn Harald Schäfer (06853-8540270). Die Aktion beginnt am 30. November und endet am 23. Dezember.
Die Segnung und Aussendung findet im Gottesdienst zum Ersten Adventssonntag statt. In der Christmette am Heiligen Abend wird die Muttergottes in der Kirche wieder feierlich in Empfang genommen.
Gerade in der kommenden Adventszeit werden viele Feiern und übliche Aktivitäten ausfallen. Dies kann für uns eine Chance sein, den Blick auf das Wesentliche der Adventszeit zu lenken: Die Erwartung der Geburt des Erlösers aus Maria der Jungfrau. Einige Gläubige werden sich vielleicht
nicht trauen, in dieser schweren Zeit zum Gottesdienst in die Kirche zu kommen. Auch für sie kann der Besuch des Marienbildes zu einem ergreifenden Hausgottesdienst werden.
Ein Heft mit möglichen Gebeten und Impulsen wird von uns zur Verfügung gestellt. Ebenso wird das Marienbild in einer Tasche weitergegeben, die auch Desinfektionsmittel enthält; so sind auch die derzeitigen Bestimmungen erfüllt.
Ich lade Sie herzlich ein an dieser besonderen Form des Gebetes mitzumachen und sich  anzumelden. So kann die Muttergottes in unseren Pfarreien auf die Reise gehen und sicher auch
viel Segen in unsere Häuser und Familien bringen.
Ihr Kaplan


Autor/in:

Aktuelle Videos



Informationen zu den aktuellen Sterbefällen











aktuelle Termine

So 06.12.20
Taizé-Gebet Hasborn (18:00 Uhr)
Zitat:
Handle immer richtig. Das wird einige Leute zufriedenstellen und den Rest in Erstaunen versetzen.
(Mark Twain)