. . Login | Übersicht | Kontakt | Impressum

Donnerstag der 23. November 2017 Start > Aktuelles > Newsarchiv
2017  • 2016  • 2015  • 2014  • 2013  • 2012  • 2011  • Alle

Passionskonzert am 2. April in der Pfarrkirche St. Peter Theley

27.03.17


Im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums der Pfarrkirche St. Peter in Theley findet am Sonntag, 2. April 2017 um 16.00 Uhr ein geistliches Konzert zur Passionszeit statt.

Auf dem Programm stehen vor allem Werke der Renaissance und des Barock. Das Konzert wird eröffnet mit geistlichen Motetten von Andreas Raselius und Heinrich Schütz. Zwischen den Chorblöcken erklingen Orgelwerke von Johann Sebastian Bach. Kernwerk des Konzertes bildet die Johannes-Passion „Historia des Leidens und Sterbens unsers Herrn und Heilandes Jesu Christi nach dem Evangelisten St. Johannes“ für Solostimmen und gemischten Chor a capella von Heinrich Schütz (1585-1672).

 

Von alters her bildete die Leidens- und Sterbensgeschichte Jesu, wie sie als „Passion“ von den Evangelien bezeichnet wird, ein zentrales Thema der Kirchenmusik.

Heinrich Schütz war Dresdner Hofkapellmeister und hatte sein Leben lang fast ausschließlich Kirchenmusik geschrieben. Inzwischen bereits achtzigjährig, vertonte er in den Jahren 1665/1666 die Leidensgeschichte Christi nach den Evangelisten Lukas, Johannes und Matthäus. In seiner am Karfreitag 1665 uraufgeführten Johannes-Passion bleibt die Musik streng dem biblischen Text untergeordnet. Schütz verzichtete zu diesem Zweck auch auf jede instrumentale Begleitung. Bei der Johannes-Passion folgt Schütz streng den Intentionen des Evangelisten: neben Jesus steht lediglich die mit edlem Charakter dargestellte Person des Pilatus, während der Evangelist den Gang der Handlung in Fluss hält. Kern der musikalischen Darstellung sind die Rezitative des Evangelisten und der Einzelsänger, bei denen Schütz exakt der Sprechmelodie folgt. Die Rezitation wechselt je nach der beschriebenen Situation zwischen einem lektionsartigen Erzählstil und höchst effektvoller Charakterisierung. In schroffen Gegensatz zu den Rezitativen stehen die insgesamt vierzehn außerordentlich knapp gehaltenen Turbae-Chöre, die das biblische Geschehen durch starke, rhythmische Akzentuierung dramatisieren.

 

Ausführende: Vokalensemble St. Peter Theley, Leitung und Orgel: Dekanatskantor Thomas Martin.

Karten sind an der Tageskasse zum Preis von 7 Euro, für Schüler und Studenten zu 4 Euro erhältlich. Der Erlös ist für die Kirchenmusik in St. Peter bestimmt. Alle Freunde der Chormusik sind zu diesem Konzert herzlich eingeladen.

 



Autor/in:

Informationen zu den aktuellen Sterbefällen






aktuelle Termine

Fr 24.11.17
ChillOut...eine besinnliche Stunde mit Vocalis (19:00 Uhr)
So 26.11.17
Adventsbasar der Kath. Frauengemeinschaft in Hasborn
So 26.11.17
Missionsbasar in Theley (14:00 Uhr)
Mi 29.11.17
Die Heilige Schrift bewegt - Bibel getanzt (19:00 Uhr)
So 03.12.17
Die Schöpfung - Oratorium als Abschlusskonzert im Jubiläumsjahr (16:00 Uhr)
Zitat:
„Emailadresse siehe oben.“ – „Ich schreibe doch keine E-Mail-Adressen an meine Wohnzimmerdecke.“
(Oliver Much, Nils Ketelsen)