. . Login | Übersicht | Kontakt | Impressum

Samstag der 23. September 2017 Start > Pfarrgemeinden > Pfarrgemeinden im Schaumberger LAnd

Pfarrgemeinden im Schaumberger LAnd


Der Name "Pfarreiengemeinschaft am Schaumberg“

In den Gesprächen mit den Pfarrgemeinderäten hat sich herausgestellt, dass der Schaumberg nicht nur die höchste Erhebung unserer Region ist, sondern auch am ehesten die Möglichkeit zur gemeinsamen Identifikation bietet. Anders als die Benennung nach einer einzelnen Gemeinde ist er eine neutrale Größe und doch von allen als gemeinsamer Blickpunkt und geographischer Mittelpunkt akzeptiert.

Das Logo

Logo Pfarreiengemeinschaft
Das Logo der Pfarreiengemeinschaft wurde von der Werbeagentur „vonroom design“ (Inh. Stefan Zimmer) aus Hasborn entwickelt. Vorgegeben war nur, dass die Zahl der Pfarreien und ein lokaler Bezug erkennbar sein sollten. Das Ergebnis ist einfach und daher auch einprägsam: ein Kreuz, das sich aus fünf farbigen Quadraten zusammensetzt, die sich wiederum um eine gemeinsame, helle Mitte mit den Umrissen des Schaumbergs scharen.

  • Das Kreuz macht deutlich, dass es sich um eine christliche Gemeinschaft handelt.
  • Jede Pfarrei kann sich in einem der Quadrate wiederfinden.
  • Die Farbe Grün als Farbe des Wachstums (Natur) und der Hoffnung weist darauf hin, dass wir eine Pfarreiengemeinschaft sind, die sich auf Zukunft hin ausrichtet.
  • Die weiße Mitte steht für Jesus Christus als das Licht der Welt und unserer Pfarreiengemeinschaft. Er ist der Grund unserer Hoffnung und der Boden, auf dem wir weiterwachsen wollen.
  • Die Mitte trägt die Silhouette des Schaumbergturms und siedelt das Logo so unverwechselbar in unserer Region an.

Der neue Pfarrbrief


Über Zustandekommen, Namen und Ziele des neuen Pfarrbriefes ist auf den ersten beiden Seiten bereits Einiges zu lesen. Der neue Pfarrbrief ist umfangreicher als gewohnt, nicht nur weil er nun für alle fünf Pfarreien gilt, sondern auch weil wir umfassender informieren und berichten wollen. Dazu bedarf es allerdings auch einiger organisatorischer Veränderungen:
Die Arbeitsabläufe zwischen Redaktionsteam (inhaltliche Planung und Gesamtverantwortung), Pfarrbüros (Gottesdienstordnung und Kontakt zu den örtlichen Pfarrgruppierungen) und Werbeagentur „vonroom design“ (Layout und Druck) müssen neu organisiert werden und sich einspielen. Die Einhaltung eines genauen Zeitplanes ist dabei unerlässlich: Der Redaktionsschluss (in der Regel zweieinhalb Wochen vor Erscheinungsdatum siehe Statistik/Impressum-Seite S. 24) ist der letztmögliche Tag, an dem in den Pfarrbüros Berichte, Termine und Messbestellungen, die im Pfarrbrief veröffentlicht werden sollen, angenommen werden können. Danach muss die ganze Konzentration auf die äußerliche Gestaltung (eine Woche), die Korrekturen (drei Tage) und den Druck (eine Woche) gelegt werden.
Kurz: Eine langfristigere Planung der Pfarrgruppierungen wird notwendig. Für die Pfarrbüros wird es eine große Erleichterung sein, wenn die Hinweise rechtzeitig, d.h. nicht erst am Tag des Redaktionsschlusses eingereicht werden.
Wegen des größeren Formats und Umfangs haben wir auch einen neuen Preis festgesetzt: 1,20 Euro im Einzelverkauf an den Schriftenständen und in den Pfarrbüros (ab sofort), 12 Euro im Jahresabonnement (ab 1.Januar 2012). Für die Meisten bedeutet dies eine Verteuerung. Wir hoffen aber, dass wir dafür auch ein quantitatives und qualitatives Mehr an Pfarrbrief liefern.

Informationen zu den aktuellen Sterbefällen

aktuelle Termine

Di 26.09.17
Krabbelgruppe Zwergentreff Theley (09:00 Uhr)
Di 26.09.17
Gebetskreis in der Pilgerstube des Klosters (18:45 Uhr)
Do 28.09.17
Krabbelgruppe Hasborn (15:00 Uhr)
Fr 29.09.17
Krabbelgruppe Sotzweiler-Bergweiler (10:00 Uhr)
Fr 29.09.17
Zeit zu Zweit (19:00 Uhr)
Zitat:
Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können.
(unbekannt)